1. Februar 2023

Was bedeutet Nachhaltigkeit?


Das Wort Nachhaltigkeit begegnet uns gefühlt dauernd und überall. Zahlreiche Unternehmen werben damit, nachhaltig zu handeln. Die Politik setzt sich Ziele für eine nachhaltige Entwicklung (z.B. die "17 Ziele"). Und viele von uns beschäftigen sich damit, wie sie ihren Alltag nachhaltig gestalten können. In diesem Blogartikel erfährst du, wie Nachhaltigkeit eigentlich definiert ist und warum sich dieses Handlungsprinzip so gut auf unseren Alltag übertragen lässt.

Definition von Nachhaltigkeit

Das Prinzip Nachhaltigkeit ist ein Leitfaden zur Nutzung von Ressourcen. Ziel von Nachhaltigkeit ist es, dass auch in Zukunft alle Bedürfnisse befriedigt werden können, zu denen bestimmte Ressourcen benötigt werden. Das heißt, heutige Handlungen dürfen nicht dazu führen, dass zukünftige Generationen nicht genügend Ressourcen zur Verfügung stehen, um ihre Bedürfnisse zu befriedigen. Es geht also um die langfristige Erhaltung und schonende Nutzung von Ressourcen. Dementsprechend wird der Einsatz von Ressourcen zur Erreichung eines bestimmten Ziels auf ein Minimum reduziert.

Nachhaltiges Handeln zeichnet sich vor allem durch drei Eigenschaften aus: Es ist

  • wirtschaftlich effizient,
  • sozial gerecht und
  • ökologisch tragfähig.

Somit werden alle Bereiche abgedeckt, die zum Beispiel in der Produktionskette von Gütern oder der Herstellung von Lebensmitteln miteinander in Kontakt kommen, Zusammengefasst bedeutet Nachhaltigkeit, schonend mit Ressourcen umzugehen, so dass wir langfristig davon zehren können.

Nachhaltigkeit auf persönlicher Ebene

Und genau dieses Prinzip können wir wunderbar auf unsere eigenen Ressourcen anwenden: durch nachhaltiges Handeln im Alltag können wir auch in Zukunft auf unsere Ressourcen zurückgreifen und "verbrauchen" sie nicht zu schnell, Wenn wir sparsam mit unserem Geld umgehen, haben wir länger etwas davon. Wenn wir unseren Körper und Geist nicht dauerhaft stressen und übermäßig beanspruchen, bleiben wir lange gesund und leistungsfähig. Und auch auf unsere Zeit ist das Konzept übertragbar: wir können uns bewusster entscheiden, womit wir Zeit verbringen und damit das Gefühl vermeiden, "keine Zeit" zu haben. Nachhaltigkeit lässt sich also auf viele Aspekte unseres persönlichen Lebens übertragen.


Wie ein schonender Umgang mit den eigenen Ressourcen aussehen kann, möchte ich dir in meinen Blogartikeln zeigen (z.B. hier). Ich habe in den letzten Jahren gemerkt, dass ein nachhaltiger Alltag im Sinne der allgemeinen Definition auf persönlicher Ebene viel Ruhe und Entschleunigung mit sich bringt. Falls du über neue Blogartikel zu diesem Thema informiert werden möchtest, trage dich gern in  meinen Newsletter ein:

​Ich freue mich über einen Kommentar von dir!

Deine E-mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Angaben sind mit * markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Hey, ich bin Sina. Ich bin überzeugt davon, dass wir mit dem Konzept „Slow Living“ entspannt und zufrieden leben können. Eine achtsame, nachhaltige Lebensweise kombiniert mit einem guten Zeitmanagement entschleunigt unseren Alltag langfristig - quasi natürlich.

Die neusten Blogartikel:

Ein Tag im März 2024 (12 von 12)

Abonniere hier meinen ca. 14-tägigen Newsletter für Slow-Living-Tipps, Einblicke in meinen Alltag sowie Updates zu neuen Inhalten und Angeboten von mir.

Mit dieser Anmeldung wirst du zu meiner Mailingliste hinzugefügt und bekommst ca. zweimal pro Monat einen Newsletter zu meinen Aktivitäten und Angeboten. Deine Daten werden laut Datenschutzerklärung verarbeitet. Du kannst dich jederzeit per Klick wieder austragen.

* Die Angabe deines Namens ist freiwillig und dient ausschließlich dazu, dich im Newsletter persönlich ansprechen zu können.